Liebster Award

LAward.png

Upps – das war ja ein Ding, als mich heute Stefan Heyer (orangenblau), dessen Blog ich wegen seiner eindrücklichen Texte und Bilder sehr schätze, für den „Liebster Award“ nominierte.
Da ich auf wordpress erst seit Februar „auf Sendung“ bin, war die Überraschung umso größer. Also vielen Dank dafür Stefan 🙂

Die Regeln sind einfach, der Absender stellt 11 Fragen die man nach bestem Wissen und Gewissen beantworten kann, man selbst wiederum sollte dann 11 Blogger mit 11 Fragen ebenfalls für diesen „Award“ nominieren.

Der Begriff Kettenbrief ist gar nicht mal so weit her geholt, ich könnte mir vorstellen, dass dieses Prinzip, welches ja die Blogger untereinander noch besser vernetzen und bekannter machen sollte, unter Umständen auch ziemlich inflationär benutzt wird.
Für mich als „Blogger-Frischling“ ist es trotzdem eine Art Ehre, deshalb beantworte ich Stefans Fragen gern, da ich selbst sehr gern auch diese Art Fragespiele mit mehr oder weniger bekannten Menschen lese und mich über die mehr oder weniger guten Antworten freue.

    War das Leben ohne Blog schöner?

Durch Bloggen hat sich mein Leben nicht verändert. Das hatte vor Kurzem ganz eine andere Ursache. Schöner kann man also so nicht sagen – es wird aber dadurch bereichert.

    Wie reagierst du auf unangenehme Kritik?

Erstens: prüfen, ob diese berechtigt ist, dann
Zweitens: mir diese ggf. zu Herzen nehmen
Drittens: in jedem Fall sachlich bleiben
Und Kritik, die konstruktiv ist und mir hilft, mich zu entwickeln, ist jederzeit willkommen.

    Hast du hier ein bestimmtes Ziel?

Bloggen zunächst auf dem Radelnden_Uhu war für mich zu Beginn eine Möglichkeit, mich selbst zu reflektieren, wieder einen Weg zu finden und Freunden, Bekannten oder Interessierten meine Situation mitzuteilen oder mich mit gleichermaßen Betroffenen auszutauschen.
Jetzt ist es eine Bereicherung für mich. Radfahren und Fotografieren sind wichtige Lebensinhalte für mich. Beim Besuch anderer Blogger ist es vor allem mein Ziel, Erfahrungen, Hinweise, Anleitungen und Tipps usw. dafür zu finden, durch meinen Blog hoffe ich, auch Einiges davon weiter geben zu können.

    Hast du von dir hier einen Lieblingseintrag?

Nahtloser Übergang auf dem Radelnden_Uhu.

    Wo schreibst du deine Einträge

Meist zu Hause…

    Wo würdest du am liebsten leben?

Da wo ich jetzt lebe.

    Liebst du oder hasst du die Fußball-EM?

Die ist mir ziemlich egal. Ich wünsche aber sehr, dass die EM ein wunderbares und friedliches Fest in Frankreich wird und Deutschland lange im Turnier bleibt.

    Mit welchem Politiker würdest du gerne einmal essen gehen und warum?

Da fällt mir leider von unseren Zeitgenossen im Augenblick niemand ein.

    Könntest du gut ohne Fernseher leben?

Frei nach Loriot: Ein Leben ohne Fernsehen ist möglich aber sinnlos 😉 Aber mal ohne Flax und Krümel – ganz ohne geht es nicht, im richtigen Maß ist Fernsehen auf jeden Fall auch eine Bereicherung.

    Welches Buch hast du nicht zu Ende gelesen ohne es zu bereuen?

Könnte Thomas Manns „Bekenntnisse eines Unpolitischen“ sein. Allerdings werde ich das auf jeden Fall noch einmal versuchen. Insgesamt bemühe ich mich, auch wenn es manchmal schwer fällt, jedes Buch zu Ende zu lesen.

    Wer ist für dich ein Vorbild?

Nelson Mandela war für mich ein Vorbild.
Ansonsten sind es Menschen, denen das Glück, leben zu dürfen, bewusst ist und die diese Chance entsprechend nutzen; Menschen, die konsequent und nicht auf Kosten Anderer ihren Weg gehen; Menschen, die Andersdenkende tolerieren und das in jeglicher Hinsicht.

 

Hiermit möchte ich nun ebenfalls weiter sehr sehens- und lesenswerte Blogs für den Liebsten Award nominieren.

Watt & Meer

Mein Fahrrad und ich

AntiAnne

 

Hier nun die elf Fragen:

1. Welche Dinge sind für Dich wichtig im Leben?
2. Was schätzt Du an Menschen besonders?
3. Welche Rolle spielen Bücher und/oder Filme für Dich?
4. Weshalb wurdest Du Blogger?
5. Welche Schattenseiten siehst Du Deiner Meinung nach beim Bloggen?
6. Welche Tipps kannst Du zum Bloggen geben?
7. Was ist beim Bloggen tabu für Dich?
8. Wo würdest Du am Liebsten einmal bergsteigen, radeln, fotografieren und/oder darüber schreiben?
9. Was würdest Du nie fotografieren?
10. Die Antworten auf die Vorbildfrage sind immer wieder interessant – also, welche Vorbilder hast Du?
11. Was würdest Du unheimlich gern einmal in Deinem Leben tun wollen?

 

Ich freue mich auf die Antworten. Viel Spaß damit…