SaSchw_20181201_131-2

Ein passender Titel fällt mir hier leider nicht ein, wenn das Wort „mystisch“ nicht schon wieder strapaziert werden soll. (an der Elbe unterhalb der Bastei)

 

Advertisements

Surreal

Warum so? Warum wurde diese Bild wieder entsprechend nachbearbeitet?

Warum blieb es nicht bei der Finsternis, die wirklich herrschte?

Die Szene war surreal. Man sah den Sternenhimmel, wesentlich heller, klarer als die direkte Umgebung, die in undurchdringlicher Dunkelheit versunken war.

Diese Umgebung ist bekannt von häufigen Ausflügen hierher. Man kannte den Kiesstrand, wusste um die vielen Menschen, die sich tagsüber hier tummelten und das Gehirn kombinierte diese beiden Bilder.

Das des Augenblicks und das der Erinnerung.

Und das machte das Ganze so unwirklich, surreal…

Noch eigenartiger wäre es nur gewesen, wenn wie auf einem Bild von Mikko Lagerstedt plötzlich ein Pferd erschienen wäre.

Aber so blinkten nur die Lampen der aufgeschreckten Angler am Ufer. Was will dieser merkwürdige Kerl hier?

Es geht also auch hier um ein spezielles Gefühl, welches sich nicht mit einem authentischen unbearbeiteten Foto vermitteln lässt.

NHS_20181005_195-3

Mönchgut

Ohne Tourismuswerbung betreiben zu wollen – Rügen hat von allem etwas. Meer, Buchten, Kreideküste, endlose Wälder, Hügel, Berge…

Hier ein paar Eindrücke vom Mönchgut, der südöstlichen Halbinsel von Rügen.