Sterne über Palmen

Man glaubt es kaum, wie intensiv ein Urlauberort die Nacht mit seinem Licht verschmutzen kann, wenn man es hier auf diesen Aufnahmen nicht mit eigenen Augen gesehen hat.
Dabei ist das gar nicht einmal so uninteressant. Lange dauert es, bis wir feststellen, weshalb dazu noch dieser diffuse Nebel und dieser gelbliche Schleier in der Luft ist, der sich bei jedem Windstoß verstärkt.
Die Pinie nebenan lässt bei jedem Luftzug Millionen ihrer Pollen frei und diese aufs Meer hinaus tragen. Hätte sie, im eigenen Interesse der Vermehrung nicht damit warten können, bis der Wind von See her weht?

Orion über Palmen – Wintersterne – eigenartig.

Werbeanzeigen

12 Gedanken zu “Sterne über Palmen”

  1. du weißt ja wie ich zu Nachtfotos stehe ! Ich liebe sie einfach und finde die Nacht einfach am interessantesten ! Auf Bild 3 und das vorletzte sind sie oben leider ein wenig unscharft ! Vermutlich von Hand gemacht !!!!!

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Manni, an sich mache ich Nachtfotos generell mit Stativ. Das Unscharfe rührt vermutlich daher, dass in der Luft einige Bewegung war und auch ein gewisses Flimmern durch die Wärme des Tages direkt über dem Ort. Das Objektiv verzerrt zu den Rändern zu eigentlich kaum.
    Habe noch einige Sternenfotos an einem wirklich dunklen Standort gemacht, die kommen demnächst, die sind gestochen scharf. Das Licht am Horizont müsste vermutlich das Festland sein. Richtung ist Nordwest, demzufolge wohl Barcelona… Hätte nicht gedacht, dass man das so deutlich sehen kann.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.