Wir nun auch…

Die Olsenbande war schon dort (und das mehrmals), Til Schweiger und Jan Ullrich u.a. besitzen Fincas da, die Verwandtschaft kennt die Insel, Einige aus dem Freundes- und Bekanntenkreis ebenfalls –
und wir haben es nun auch getan.

Wir haben den Sprung nach M. gewagt, uns gegen alle (eigenen) Vorurteile durchgesetzt und selbst einen Eindruck verschafft.
Die ersten Bilder – Sonne über Meer, verschwenderisches Frühlingsgrün, Touristengedränge am Strand unter Palmen, in den Sträßchen und Bars des kleinen Ortes an der kreisrunden Bucht, Läden mit Schnickschnack, den die Welt nicht braucht. Darüber Berge, Berge – Berge, bis weit hinauf in den blauen Himmel.
So hat man sich das vorgestellt. So entspricht das dem gängigen Klischee. Das ist eigentlich auch nicht anders, als in anderen Touristenzentren in anderen Ländern. Nur wärmer, grüner, bunter, südlicher eben…
Dazu Gedränge im Hotel und dem zu Essenszeiten lärmigen und überfüllten Speisesaal.
Doch, gerade jetzt, in der Vorsaison, nur wenige hundert Meter abseits, ist Landschaft, ist Natur, ist Stille, summende Insekten, Rauschen des Windes in silbrig-grauem Olivenlaub, Rauschen der Brandung auf scharfkantigem Kalkfels.

Mallorca ist anders, ist schön – vorausgesetzt, man nimmt sich die Zeit und Ruhe, es zu entdecken, ohne fernen Zielen hinterher zu jagen oder den Tag am Strand verrinnen zu lassen…

Im Folgenden soll auf konkrete Routenbeschreibungen, Nennungen von Orten, Empfehlungen und Bildern zu Sehenswürdigkeiten verzichtet werden.
Das kann man vielerorts nachlesen, das können Andere viel viel besser beschreiben.
Es soll lediglich ein Versuch sein, den Wust der Eindrücke dieser Tage etwas zu entwirren, die subjektiven Wahrnehmungen (egal an welchem Ort diese auch stattfanden, denn da wird jeder Mallorca-Urlauber seine eigenen ganz persönlichen Lieblingsstellen haben) mit Fotos widerzugeben und insgesamt ein Bild dieser faszinierenden Insel zu vermitteln.
Und die Eine oder der Andere wird sicher manches Bekannte erkennen.

Werbeanzeigen

10 Gedanken zu “Wir nun auch…”

  1. Hallo Petra,
    ja, bin mal wieder da 🙂 Waren aber auch nur ein paar Tage weg. Abgesehen davon, dass ich kein Hotelurlauber bin und es mir unangenehm ist, mich bedienen zu lassen 😉 ist M. eine wunderschöne Insel – deal auch für jeglichen Aktiv-Urlab. Schon in der Gegend, wo wir waren, ist die Landschaft so vielfältig, die Vegetation üppig und so lieblich, dass man es gern noch einige Tage länger dort ausgehalten hätte.
    🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Ja, ich bin auch überhaupt kein Hotel-Urlauber … wir mieten uns immer ein Häuschen und können so die Urlaube viel mehr genießen als in einer „Massenabfertigung“. Schön, dass es dir gefallen hat!

    Gefällt 1 Person

  3. Also ich war das letzte Mal in Mallorca vor ca. 20 Jahren. Klar viele Menschen, viel Trubel ect. aber so schlimm wie oft beschrieben fand ich es auch nicht. Gut wir waren schon ein wenig „Abseits“ aber so hat mir die Insel eigentlich ganz gut gefallen.
    PS. Wo hat es heute im Sommer keine Touristen ? Ich kenne keine Urlaubsorte !!!!
    Zu deiner Zeit ist natürlich sicherlich nicht soviel los wie zur Saison und die Bilder sind sehr beeindruckend !

    Gefällt 1 Person

  4. Hast Recht. In dem Sinne darf man nicht meckern, denn man gehört ja selbst dazu und ist Teil des Problems. Aber ne Nummer kleiner als Massenabfertigung ist schon angenehmer 😉 In der Hauptsaison (abgesehen von den Temperaturen) wäre das absolut nix für uns. Die Insel aber ist wunderschön… Und das nur wenige Meter abseits der Zentren.

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.