Nächster Vogel-Versuch (1)

Der Plan war, es zunächst mit „langsamen“, weniger menschenscheuen Vögeln zu versuchen.

Am Kohlenbergteich in der Nähe, der an sich ein kleines Vogelparadies ist, dessen Vögel auch an die häufig hier vorbei spazierenden Menschen gewöhnt sein müssten, klappt selbst das zunächst leider nicht.

Sogar die Enten verflüchtigen sich, als ich mit der Kamera anrücke. Von den hier häufigen Silberreihern keine Spur. Selbst die vielen Kormorane und Blesshühner sind heute nicht zu entdecken.

Aber so viel Zeit muss sein. Ein Weilchen wird das „Federvieh“ nun aus einem geschützten Winkel am Schilfufer beobachtet. Und siehe da, mit ein wenig Geduld lassen sich als Erstes zwei Höckerschwäne im Anflug ablichten.

 

Advertisements

10 Gedanken zu “Nächster Vogel-Versuch (1)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.