Eine Fototour zum Hohen Schneeberg (2)

Das Ganze auch einmal in S/W…

Kurz nach fünf schrillt der Wecker aus dem Rucksack am Kopfende. Kurzer Blick nach oben, bedeckt, schade, na ja… Morgensonne ist nicht.
Dafür ist es wenigstens nicht so kalt.
Blaue Morgenstunde – das bietet wieder einen ganz anderen Eindruck als der letzte Abend.
Nur zögerlich wird es heller, im Tal liegt Nebel, sieht schön aus.
Einige Zeit später packen wir schließlich unseren Krimskrams zusammen, laufen das Stück vor zum Aussichtsturm, der geschlossen ist, schauen noch einmal kurz hinüber in die Lausitz zu Jedlova und Studenec, deren Kuppen aus dem weißlichen Dunst aufragen und zu guter Letzt wird auch der Dresdner Aussicht noch ein Besuch abgestattet. Dieser Punkt mit dem Ausblick auf die Tafelberge der Sächsischen Schweiz bis hinunter nach Dresden wird auf jeden Fall noch ein lohnendes Ziel sein.

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Eine Fototour zum Hohen Schneeberg (2)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s